Aachener Tierpark Euregiozoo 2015


 

Der Tierpark wurde im Jahr 1966 gegründet und hat eine Gesamtfläche von 8,9 Hektar. Er liegt in den Aachner Stadtteilen Forst und Beverau im Aachener Drimborner Wäldchen.  

Der Park wird von dem Beverbach durchflossen und in einen etwa 2 Hektar großen See im Park.

Etwa 1000 Tiere in ca. 200 Arten und Rassen leben dort. Neben zahlreichen heimischen Tieren leben dort auch Affen, Zebras, Kamele, Watussirinder, Servale, Luchse, Antilopen, Strausse und viele mehr.

 

     Zum Album bitte auf eines der Bilder klicken >>>


Schon im Jahr 1885 beherbergte Aachen einen Tierpark, ein zoologischer Garten, im heutigen Aachener Westpark. Dort gab es auch Tiger und Bären. 

Im Jahr 1905 wurde der Park vorerst geschlossen da man die Kosten unterschätzt hatte.  

Zwischen den Jahren 1935-1944 hieß der Park                                  Tier- und Pflanzengarten Aachen.

Nach der Wiedereröffnung starben im 2. Weltkrieg 1944 ein Großteil der Tiere. Wenige Tiere wurden danach nach Ulm verkauft.

Nach dem Weltkrieg wurden alle Gehege und Gebäude abgerissen, heute ist nur noch der Weiher an der Lochnerstrasse erhalten. 

 

 

 

 

 

 

Text: Quelle Wikipedia