Eilendorf - Anno dazumal -

Kinderkommunion im Jahr 1926!

Das waren noch Zeiten!
Als Quelle wurde mir der Name Bartz genannt. Das Bild wurde im Nachlass eines früheren Pastors von Mausbach gefunden, der einige Jahre Kaplan in Eilendorf war.

 

Kirchfeldstrasse (Bild C.Ortlepp) 

 

Steinstrasse 25 (Bild C.Ortlepp)  

 Tabakwaren Voell am Markt (Bild C.Ortlepp) 

Steinstrasse (Bild C. Ortlepp) 

Von Coelsstrasse Ecke Nirmerstrasse (Bild C.Ortlepp) 

Fronleichnam am Markt von Coelsstrasse in den 50iger Jahren (Bild C.Ortlepp) 

Severinstrasse Ecke Moritz-Braun-Strasse (Bild C.Ortlepp) 

 

Das abgerissene Gebäude rechts neben der inzwischen auch niedegelegten Toreinfahrt zum Stasterhof beherbergte nacheinander verschiedene Geschäfte:Eisenwar
engeschäft Josef Schwalge, Elektrogeschäft Julius Schröder Rauchwaren, Zeitschriften, Bücherverleih Manderfeld
 

(Bild Packbier/Beckers) 

Alte evangelische Schule in der Steinstrasse Ecke Hansmannstrasse (Bild C. Ortlepp) 

Strassenbau in der Nirmerstrasse gegenüber der Volksschule (heutiges Vereinshaus) nach dem 2. Weltkrieg. Zweiter von rechts Peter Fuchs, Vater von Cornel Fuchs Bild: Cornelia Ortlepp  

So sahen Ende der 1930iger die Spazierfahrten in Eilendorf aus.
Großartig!!!!!! Das Bild ist in der Nirmerstrasse am Friedhof entstanden.

Das Kind ist Cornel Fuchs mit seiner Mutter Bild: Cornelia Ortlepp  

 Severinstrasse Ecke Brückstrasse Ende der 80iger Jahre 

Forsterstrasse Ecke von Coelsstrasse (Aldi) im Februar 1995 (Bilder Packbier) 

 

 

 

 

Armina B-Jugend aus dem Jahr 1960 oder 1961 (Fussballbilder Jürgen Huppertz) 

  

Armina B-Jugend aus dem Jahr 1960 oder 1961

 

Armina Eilendorf  

 

Armina Eilendorf 

 

Arminia Eilendorf 

Gruppenbild des Vorstandes zum 50. Jubiläum des SV 1914 Eilendorf im Jahr 1964

obere Reihe v.l.n.r.  ???, Josef Kriescher, ???, Kurt Lutter, Josef Plum, Leo Dalmisch, ???, Herr Junker, ???, ???, ???  

untere Reihe v.l.n.r. Theo Luetters, Norbert Kaussen, Manfred Frings, Herr Offermanns, Hubert Baltus, Heinrich Brankers, ???, Herr Meis  

Bahngleise Eilendorf, das Jahr ist nicht bekannt (Bild:Packbier) 

Brückstrasse, Jahr nicht bekannt (Bild:Packbier) 

Hier sieht man einen alten Mauerstein-Kanal der bei den Erdarbeiten zur Neugestaltung des Severinusplatzes im Herbst 1987 zu Tage kam.(Bilder: Packbier)  

Von Coelsstrasse Ecke Nirmerstrasse, Jahr nicht bekannt (Bild:Packbier) 

Brückstrasse mit Blick auf Severinstrasse, jahr nicht bekannt (Bild:Packbier) 

Krebsstrasse, Jahr nicht bekannt (Bild:Packbier) 

Haus Vinken, Brückstrasse 63, erbaut 1849 (Bild:Packbier) 

Die Steinstrasse in den 1980iger Jahren. (Bilder: Packbier) 

 

 

 

 

 

Steinstrasse mit dem Severinusplatz (Bild A.Packbier)

 

Severinusplatz (Bild:Packbier) 

Steinstrasse Ecke Severinstrasse (Bild: Packbier) 

Die Kaiserstrasse (längs) Ecke Karlstrasse (quer) am 6. Oktober 1948 (Bild: Packbier) 

Die ehemalige Schönforsterstrasse, später Kleebachstrasse, Anfang der 60iger Jahre.
Hier begann die spätere Fotografie,- und Archivarbeit vom Ehepaar Anneliese und Peter Packbier. Auf dem Grundstück der Familie Woopen bauten sie ihr Eigenheim und zogen im Jahr 1962 ein.
(Bild: Packbier)
   

Von Coelsstrasse im August 1987 (Bild:Packbier) 

Von Coelsstrasse im August 1987 (Bild:Packbier) 

Erste Grosse KG Eilendorf bei einem Auftritt im Saalbau Geulen (3 Bilder Jürgen Hupperrtz) 

 

 

 Die Severinstrasse Ecke Nirmerstrasse (Bild Packbier) 

 Wochenmarkt am Severinusplatz, Jahr unbekannt (Bild Packbier)

 Der Vennbahnweg noch mit den Bahnschienen im Jahr 1987 (Bilder Packbier)

 

Stadtplan von 2016: www.aachen.de 

 

 

 

 

 Schule in der Kaiserstrasse Ecke Karlstrasse, Jahr unbekannt (Bild J. Huppertz) 

 

            Der Eilendorfer Marktzwerg stand viele Jahre auf der Wiese Heckstrasse Ecke von Coelsstrasse (Bild J. Huppertz) 

  Heckstrasse Nr. 141, Baujahr 1857. Hier etwa 1940 und 2015  (historisches Bild S. Prümper)

Von Coelsstrasse Ecke Forsterstrasse (hiistorisches Bild Beckers/Packbier)   

 Severinstrasse Nr. 122 und 124 in den 50iger Jahren, vorne das Möbelgeschäft Plum, links der frühere Hof von Matthias Kind, heute Schreibwaren Hecker (historisches Bild Beckers/P. Packbier)  

 

 Die Severinstrasse im Jahr 1940 und 2015 (historisches Bild Beckers/P. Packbier)

 Am 1. Mai 1956 wurde die Bäckerei Schauer von Hans Schauer im Apolloniaweg Ecke von Coelsstrasse eröffnet.  Im Jahr 1963 zog die Bäckerei Schauer dann in die Steinstrasse 6, bis heute. (historisches Bild S. Schauer) 

Der ehemalige Bauernhof Kaußen in der Severinstrasse (historisches Bild Beckers/Packbier) 

       Das alte Pastoratsgebäude wurde 1836 erbaut und 1963/64 abgerissen, heute steht dort u. a. das Gebäude der Bezirksverwaltung, Foto ca.1950 (historisches Bild Beckers/Packbier)   

 Restaurant Eilendorfer Brauhaus, am Gringel, um 1905, Bild von 2014 Wohngebäude des ehemaligen Brauhauses am Gringel. Der Schlussstein zeigt die Jaheszahl 1728, die Ankerzahl ist 1707 (historisches Bild Beckers/Packbier)  

 Anfang 1900 und 2008 (heute Restaurant La Rotonda)    "Haus Heß", diente 1855 als "Barriere" zur Erhebung von "Chausee-Geldern" für die Benutzung der "Cockerill'schen Straße"                  (historisches Bild Beckers/Packbier) 

Severinstrasse 102, heute VR Bank (2015) Früher Spar,- und Darlehenskasse, davor Geschäftslokal Lederwaren Delheid Textilgeschäft Maria Dondorf.  (historisches Bild Beckers/Packbier)

Gaststätte Geulen vor dem 1. Weltkrieg. Ehemalige Schiede, 1836 ausgebaut. Der Schlussstein über der Eingangstür zeigte die Jahreszahl 1648 (historisches Bild Beckers/Packbier)    

 Das Möbelhaus Krüttgen 

Bild H. Gattinger 

Bild aus dem Jahr 1990 H. Gattinger

Bild aus dem Jahr 2015 M. Corsten 

 Die Schule in der Kaiserstrasse

Jahr 1958/59 Klassenlehrer Herr Plum (Bild N. Basten)   

 

Jahr 1958/1959 Klassenlehrerin Frau Schräder (Bild N. Basten)  

 

 

   <<< Liste der Baudenkmäler in Eilendorf